Awigo-Abfallsammelaktion -Nachlese

Awigo-Abfallsammelaktion -Nachlese

Am Samstag war es nun soweit.

Wir sind mit einer kleinen Truppe von 9 Personen gestartet um die 18 Abfallsammelaktion der Awigo zu unterstützen.

in diese Jahr konnte die Abtion leider nicht zentral über die Gemeinde gesteuert werden, und so mußte wir uns vom Heimatverein als Einzel-Gruppe anmelden.

Am Start

Wir sind also um 9.30Uhr am Heimatraum gestartet.Von dort sind wir die Bruchmühlener Straße, den Hünenburgweg und anschließend die Stöppelheide abgegangen.

Bruchmühlener Straße

Wir waren der Meinung, dass es in diesem Jahr etwas weniger Müll in den Gräben war.

Gefunden haben wir aber wie immer jede Menge Flachmänner, Einweg-Kaffebecher, Überbleibsel der Fast-Food Restaurante und was neu war – medizinische Masken, einen Kanister Milch und einen Klappstuhl.

Essens-Verpackungen

Nach einer kurzen Pause am Galgenbrink ging es den zur Stöppelheide.

Pause -den Müll haben wir wieder mitgenommen 🙂

Am Ende haben wir doch einige Säcke an Müll gefunden.

Kurios – Kanister mit Milch und Klappstuhl

Wir hoffen das die 19 Müllsammel-Aktion im nächste Frühjahr wieder im gewohnten Umfang und mit mehreren Gruppen stattfinden kann.

Euer Team vom Heimatverein

(Bildmaterial: Alexander Lehr)

Kommentare sind geschlossen.